MBCL (Mindfulness-Based Compassionate Living)

MBCL - ACHTSAMKEIT UND (SELBST-) MITGEFÜHL – 8 WOCHEN KURS – 09.2022

  • Kursstart: Donnerstag 15. September 2022
  • Kurszeit: 18:30 bis 21:00 Uhr
  • Ort: 68799 Reilingen
  • Die Kursgebühr beträgt 360.- Euro*.

 

MBCL - ACHTSAMKEIT UND (SELBST-) MITGEFÜHL – 8 WOCHEN KURS – 11.2022

  • Kursstart: Freitag 11. November 2022
  • Kurszeit: 18:30 bis 21:00 Uhr
  • Ort: 68799 Reilingen
  • Die Kursgebühr beträgt 360.- Euro*.

*Sofern Sie nur über ein geringes Einkommen verfügen (Arbeitssuchende, Studenten), fragen Sie bitte nach einer Ermäßigung oder nach Teilzahlung.

 

MBCL – EINZELTRAINING

Der MBCL Kurs kann auch als Einzeltraining gebucht werden. Termine und Inhalte werden in diesem Fall individuell an Ihren Bedarf angepasst.

 

Nutzen Sie gerne das Kontaktformular, wenn Sie Fragen zum Kursangebot haben.

 

MBCL - Achtsamkeitsbasiertes Training von Selbst-Mitgefühl

Die positiven Effekte von Achtsamkeit sind in therapeutischen Zusammenhängen lange bekannt, nun weisen neue Studien darauf hin, dass auch Selbstmitgefühl, wie es im MBCL Kurs eingeübt wird,  einen Schlüssel für psychische Gesundheit darstellt.

 

Die wesentlichste Grundlage für einen gesunden Lebensstil ist unsere Haltung uns selbst gegenüber

Häufig wissen wir, was das Beste für uns wäre, es fällt uns jedoch schwer, unsere Bedürfnisse und Grenzen ernst zu nehmen und unser Leben entsprechend auszurichten. Was fehlt? Meist ist es ein wohlwollender, wertschätzender und freundlicher Umgang mit uns selbst.

Im MBSR Kurs werden die ersten Ansätze einer Haltung von Freundlichkeit und Selbstmitgefühl entwickelt. Im MBCL Kurs werden sie etabliert und gemeinsam mit Achtsamkeit vertieft. Achtsamkeit und Selbstmitgefühl üben so gemeinsam ihre heilsame Wirkung aus und gehen Hand in Hand. 

Mitgefühl ist ein menschliches Potential, das in jedem Menschen vorhanden ist, sich aus unterschiedlichen Gründen aber nicht immer voll entfalten kann. Die Fähigkeit zum Selbstmitgefühl und Mitgefühl kann jedoch durch regelmäßiges Üben kultiviert und gestärkt werden.

 

Wissenschaftliche Untersuchungen (Neff 2008b) haben gezeigt, dass Selbstmitgefühl einhergeht mit:

  • einer lindernden Wirkung auf die Folgen von negativen Ereignissen
  • mehr persönlicher Initiative und einer größeren Fähigkeit, mit Schwierigkeiten umzugehen sowie Verantwortung für die eigenen Handlungen zu übernehmen (selbst wenn diese negativen Folgen haben)
  • weniger Angst, Fehler zu machen und weniger Angst vor Zurückweisung
  • Stärkung von Selbstachtung und Sympathie für die eigenen Mängel
  • besserer Selbstfürsorge und gesünderer Ernährung
  • Steigerung von emotionaler Intelligenz und wirksamerer Emotionsregulation durch freundlichen statt feindseligen Umgangs mit Emotionen
  • mehr positiven Emotionen, Weisheit, Lebensglück und Optimismus
  • ein mehr an sozialer Verbundenheit

 

MBCL als Vertiefungsformat für MBSR, MBCT, ACT, DBT oder Breathworks sowie für Menschen mit Achtsamkeitserfahrung

MBCL wird wie MBSR und MBCT in einem 8-wöchigen Kursformat unterrichtet. Dieses Format fördert die Entwicklung von Freundlichkeit, Selbstmitgefühl und Mitgefühl, vertieft Achtsamkeit und trägt damit zur psychischen und physischen Gesundheit bei.

Es besteht eine etwas größere Vielfalt an Übungsmaterial als beim den vorgenannten Kursformaten und somit mehr "Spielraum" für die Teilnehmenden, die Übungen ihren individuellen Bedürfnissen und der jeweiligen Situation anzupassen. Zudem enthält der MBCL Kurs einen umfangreicheren Teil an psychoedukativen Inhalten, wie beispielsweise Evolutionspsychologie, die Funktionsweise des Gehirns, Emotionsregulierung und Stressbewältigung.

Die praktischen Übungen im MBCL-Kurs sind achtsamkeitsbasiert und zeigen uns Wege auf, wie wir selbst und anderen in schwierigen Zeiten freundlich, mitfühlend und mit Milde begegnen können, um aus dieser Haltung heraus Beruhigung, Geborgenheit, Sicherheit, Akzeptanz und Verbundenheit zu entwickeln – und diese in stressigen Situationen auch zu bewahren.

 

Ein gesundes Mitgefühl erlaubt uns, Anteil zu nehmen, Leid und Unrecht anzuerkennen, den eigenen Anteil zu erkennen und, wo möglich, Linderung und Besänftigung zu erfahren.

MBCL wurde von dem Psychiater Dr. med. Erik van den Brink und dem Achtsamkeits- und MBSR-Lehrer Frits Koster aus den Niederlanden entwickelt. Die praktischen und theoretischen Inhalte finden ihren Ursprung in den Ansätzen von Dr. Christopher GermerProf. Kristin Neff und Prof. Paul Gilbert, welche als Pioniere der westlichen Mitgefühlspraxis und deren Anwendung im psychologischen Kontext gelten. Des Neurowissenschaftlers und Achtsamkeitslehrers Dr. Rick Hanson sowie in der Arbeit der Meditationslehrerin Tara Brach.

 

Das Training in Selbstmitgefühl (MBCL) ist für Sie geeignet, wenn Sie:

  • zu viel über eigene Fehler oder Schwächen nachdenken, ohne wirklich etwas zu verändern oder Versagensängste haben.
  • übermäßig streng mit sich umgehen, gerade wenn es Ihnen schlecht geht, wie Sie es nie mit einem geliebten Menschen tun würden.
  • versuchen sich mit gnadenloser Kritik zu motivieren, aber damit nicht an Ihr Ziel kommen.
  • Ihre Bedürfnisse und Grenzen missachten und darunter leiden.
  • dazu neigen, sich durch übermäßiges Arbeiten, Sorgenmachen, Essen oder andere Ablenkungen zu schaden und sich freudvolle Dinge zu verwehren.
  • sich einen fürsorglicheren, nachhaltigeren und liebevolleren Umgang mit sich selbst  wünschen.